text.skipToContent text.skipToNavigation
Desktop_Portrait_Image

DR. MARTENS PRESENTS: GABE

VERBINDUNG DURCH KUNST IN EINER ZEIT DER SOZIALEN ISOLATION

Selbstverwirklichung ist fest in der DM’s DNA verankert. Genauso geht es auch Gabriel Holzner, einem multidisziplinären Künstler, der einfach als Gabe bekannt ist. Er wurde in Süddeutschland geboren und arbeitet in München. Er nutzt Kunst und Design, um die Welt um ihn herum zu verstehen. Um inneren Frieden zu finden. Und um Menschen zu helfen, dasselbe zu tun. 

Anlässlich der baldigen Eröffnung des ersten Münchner Dr. Martens Stores im April richtet Gabe eine Ausstellung mit dem Titel 'IN THIS TOGETHER?' im Freien, am ikonischen und lebendigen kulturellen Hot Spot der Stadt, The Flushing Meadows Hotel & Bar, aus. Die durch Kooperationen zwischen Gabe und Mitgliedern der Münchner kreativen Szene entstandenen fünf individuellen Kunstwerke bieten eine Möglichkeit, der sozialen Isolation zeitweise zu entkommen, die Fähigkeit der Kunst zu feiern, Kontakte zwischen Menschen zu knüpfen, sowie die Identitäten und Geschichten der Künstlerinnen und Künstler zum Leben zu erwecken. Und das in einer Zeit, in der dies bitter nötig ist.

Wenn du in München bist, zieh dir deine DM’s an und schaue dir die Ausstellung jetzt an; sie läuft bis zum 25. April. Oder schaue dir die Arbeit des Künstlers unten an und erfahre mehr über das Projekt.

Erfahre mehr im Video unten.

5 MINUTEN MIT GABE 

DM’s spricht mit Gabe über seine Stadt, die kreative Szene und seine Inspirationen.
Desktop_image2

Wo findest du die Inspiration für deine Kunst?

Seit jeher war Musik für mich ein wichtiger Bestandteil des kreativen Prozesses. Ich bin in der Hip-Hop-Kultur aufgewachsen, was mich zur Graffiti-Kunst gebracht, aber auch mein Interesse an Logo-Designs und Branding vertieft hat. Später verbrachte ich viel Zeit in Jamaika, zuerst wegen der Musik und später, um dort Kunst zu studieren. Das hatte sehr nachhaltige Auswirkungen auf meine Arbeit. 

Wie hast du deine Art und Weise, wie du Inspiration findest, angepasst?

Ich versuche, mich auf meine Identität, Umgebung und Erfahrungen zu beziehen und dabei viel zu experimentieren. Da ich schon so lange Dinge kreiere, möchte ich besser darin werden, zu erkennen, was ich dabei genau tue und wie und warum ich es tue.
Desktop_image2
Desktop_image3_1

Auf welche Weise wirkt sich der Lockdown deinen Beobachtungen nach auf Künstlerinnen, Künstler und Kreative aus?  

Auf der einen Seite gab es natürlich die wirtschaftlichen Schwierigkeiten; bevor die Pandemie bei uns so richtig in Gang kam, verdiente ich mein Geld vor allem durch Live-Auftritten bei Events, also musste ich einen neuen Schwerpunkt finden. Aber in meinen Augen hat das Hinterfragen der eigenen künstlerischen Tätigkeit und der Wechsel zu Alternativen auch seine positive Seiten. 

Dann gibt es aber auch noch die psychologischen Schwierigkeiten. Ich denke, dass es für viele Künstlerinnen und Künstler von entscheidender Bedeutung ist, sich mit anderen Kreativen auszutauschen, um Feedback zu bekommen, über die Herausforderungen zu sprechen, mit denen wir konfrontiert sind, und sich von echten Erfahrungen und Begegnungen inspirieren zu lassen. Und das ist im Moment sehr problematisch.

Was war die Motivation hinter diesem Projekt?

Die Motivation war, mit anderen Kreativen aus München in Kontakt zu treten und etwas Positives für die Öffentlichkeit zu erschaffen.
Desktop_image3_1

Was drückt dieses Projekt über die kreative Gemeinschaft Münchens aus?

Dieses Projekt ist ein weiterer kleiner Beweis dafür, dass es in München eine superinteressante und offene kreative Community gibt, die viel zur Stadt beiträgt, trotz der Tatsache, dass unabhängigen Kreativen hier viele Steine in den Weg gelegt werden.

Hast du schon immer an die Fähigkeit der Kunst geglaubt, Menschen und Gemeinschaften zu helfen?

Ja, ich glaube, dass Kunst wichtige Fragen stellen, das Bewusstsein schärfen, Geschichten erzählen, Informationen greifbarer machen und Schönheit in einen Bereich bringen kann. Aber sie kann auch einfach das Leben einer Einzelperson und damit einer Gemeinschaft verändern, indem sie betrachtet wird und eine Inspiration bietet, etwas zu erschaffen. Menschen – vor allem jungen Menschen – zu zeigen, dass sie ihr Leben auch völlig jenseits der Norm führen können, ist immer noch eine mächtige Botschaft.

Was verbindest du mit Dr. Martens?

Dr. Martens sind zeitlose Klassiker, und ich liebe, wie authentisch viele verschiedene Epochen und Subkulturen in sie eingewoben sind. Sie verkörpern den Drang, den Status quo immer wieder infrage zu stellen und seinen eigenen Weg zu finden.

DIE AUSSTELLUNG

'IN THIS TOGETHER?'

Eine graphische Kunstausstellung von Gabe über die Widerstandsfähigkeit der Kreativität

KAUFE GABES DM’S-LOOK

Gehe zurück zu DM’s Presents, um dir noch weitere Projekte anzusehen, die Rebellion und Selbstverwirklichung in den Mittelpunkt rücken.